Besuch bei der Diabetologin

Gestern hatte ich meinen Termin bei meiner Diabetologin.

In den letzten Monaten ging es mir nicht gut. Mein Diabetes war nicht der Grund. Im Gespräch mit meiner Diabetologin habe ich vor allem eines erfahren: Lob und Motivation. Wir haben lange gesprochen und auch die Wirkung von Hormonen auf meinen Blutzucker thematisiert. (Emotionaler) Stress wirkt auf den Körper, es wird Cortisol und Adrenalin ausgeschüttet. Dank SMB (Super mikro Boli, die die Pumpe abgibt und durch AndroidAPS Loop gesteuert werden) habe ich viele Anstiege und auch Insulinüberdosierungen verhindern können.

Meine diabetische Baustelle aus den letzten drei Wochen sind nächtliche Hyppos in den frühen Morgenstunden. Die Ursache habe ich noch nicht gefunden, da muss ich nochmal ran.

Mein HbA1C ist bei 6,7 %, die Time in Range ist sehr unterschiedlich. Keine schweren Hypos oder Hypers. Die Tendenz für eine mich zufriedenstellender TIR ist wieder steigend.

Ich werde das kurzwirksame Insulin Lyumjev testen, hat das schon jemand probiert? Ich erhoffe mir davon, dass sich der SEA verkürzt, dass weniger Insulin „nachhängt“. Das Wirkmaximum soll früher sein und es soll insgesamt eher schneller regulieren. Die Wirkdauer ist laut Lilly bei 5 Stunden, die werde ich also nicht anpassen.

Das Problem mit Diabetes ist, dass ich auch, wenn es mir nicht so gut geht, die Funktion meiner Bauchspeicheldrüse ersetzen muss und die zusätzlichen Hormone (wie Adrenalin und Cortisol) ausbalancieren muss. Hätte vielleicht doch Seiltänzerin werden sollen…

Bildbeschreibung: Blick in die Landauer Fußgängerzone. Eingefügt ist ein Screeenshot der Gewebezuckerwerte der letzten 24 Stunden.
Herzsticker. Aufschrift: „You can’t buy happiness, but you can buy a nice pair of shoes. And that’s kind of the same thing.“

#beate_putzt auch, wenn mal mehr trübe Tage als sonnige Tage sind. Mir hilft immer Bewegung, Musik machen/hören und der Austausch mit Freund:innen oder in unserer Community. Gerade darf ich einige Menschen wieder live sehen. Ihr glaubt gar nicht, wie gut es tut, dass mir mal jemand ins Gesicht sagt „Weiter so!“ oder auch „Das seh ich nicht so„.

Passt auf euch auf, macht ne Pause im Alltag und im Urlaub richtig abschalten.

2 Gedanken zu „Besuch bei der Diabetologin“

  1. Hallo Beate,
    ich spritze mich mit Lyumjev schon ungefähr ein Jahr lang. Es wirkt wirklich sehr schnell und ich muss ncht mehr so lange nach dem Spritzen mit dem Essen warten.( vorher Apidra)
    Ich mache ja nur IIT und spritze als Basalinsulin Toujeo.
    Meine letzten HbA1C lagen bei 6,1% und 6,4%.
    Mein Zielbereich habe ich für mich zwischen 80-160 gelegt. Die letzten 90 Tage lag ich zu 70% in diesem Bereich.22% waren meist nur mäßig drüber und8% füh mich ganz unproblematisch drunter.
    Ich weiß, diese Infos bringen dir als High-Tec- Diabetikerin wenig, aber für mich freut es dich bestimmt.

    Ich wünsche dir nach wohl zu vielen trüben Tagen eine sonnige und dich bewegende Zukunft
    Danke will ich dir auch noch schicken, denn du hast mir bei meinem Diabetes mehr geholfen als du ahnst.

    Gruß Jörg

    1. Hallo Jörg,
      du ahnst gar nicht, wie sehr ich mich über deine Zeilen freue!
      Zum Diabetes: Tolle Nachrichten! 🙂 Das liest sich richtig gut. Freu mich sehr für dich (alleine, dass du dich zu einem neuen Insulin durchgerungen hast ;-))
      Mein Zielbereich ist 80 – 180 mg/dl tagsüber, nachts 70 – 150 mg/dl, Zeit in diesem Bereich nun wieder ähnlich wie bei dir. Also auch als High-Tec Diabetikerin ist nicht alles 100% super. Muss auch nicht! Strebe wieder 80% an. Hauptsache, keine schweren Hypos. Lyumjev läuft seit 2 Stunden in der Pumpe. Bin sehr gespannt. Hab auch keine Lust mehr auf langes Warten beim Essen, hatte vorher Novorapid. Denke auch, in unseren Berufen ist es sinnvoll, dass Insulin evtl. schneller „durch“ ist.

      Du kennst mich: Bin ein Sensibelchen, dennoch nicht unterzukriegen. Geht mir mittlerweile schon besser.

      Denke oft an euch! Die letzten Wochen noch mehr als sonst, das war mir immer ein Trost. Hoffe, ein Besuch klappt diese Ferien. Bin geimpft und mit FFP2 Maske dürfte ich wohl? Freu mich auf ein Wiedersehen.

      Liebe Grüße Beate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.